Keine Angst, es geht bei Flohsamen nicht um unangenehme Krabbeltierchen, sondern um ein Gewächs aus der Familie der Wegerich-Gewächse. Aus der Ferne betrachtet, änhneln die Samen den Flöhen, worauf sich der Name dann auch begründet. Bekannt geworden ist Flohsamen vor allem deshalb, weil er einen großen Effekt auf die Verdauung, den Magen und Darm hat.

Lesen Sie hier alles über den „Tausendsassa“ unter den Samenkörnern und seiner vielseitigen Verwendung für die gesunde Verdauung – und in der vegetarischen Küche.