Muskeln & Gelenke

Leiden Sie unter Knieschmerzen? Dann sind Sie in bester Gesellschaft. Denn Probleme mit Muskeln und Gelenken sind leider keine Seltenheit: So klagt fast die Hälfte aller Menschen über 45 Jahren hierzulande über schmerzende Gelenke. Gelenkschmerzen werden häufig durch Abnutzungserscheinungen – Experten sprechen hier von Arthrose – verursacht. Aber auch akute Gelenkentzündungen (Arthritis) und Verletzungen können die Schmerzen verursachen. Die Muskeln und Gelenke bilden zusammen mit den Knochen und Sehnen das Grundgerüst des menschlichen Körpers.

Leiden Sie unter Knieschmerzen? Dann sind Sie in bester Gesellschaft. Denn Probleme mit Muskeln und Gelenken sind leider keine Seltenheit: So klagt fast die Hälfte aller Menschen über 45 Jahren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Muskeln & Gelenke

Leiden Sie unter Knieschmerzen? Dann sind Sie in bester Gesellschaft. Denn Probleme mit Muskeln und Gelenken sind leider keine Seltenheit: So klagt fast die Hälfte aller Menschen über 45 Jahren hierzulande über schmerzende Gelenke. Gelenkschmerzen werden häufig durch Abnutzungserscheinungen – Experten sprechen hier von Arthrose – verursacht. Aber auch akute Gelenkentzündungen (Arthritis) und Verletzungen können die Schmerzen verursachen. Die Muskeln und Gelenke bilden zusammen mit den Knochen und Sehnen das Grundgerüst des menschlichen Körpers.

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
zirkulin-teufelskralle-hagebutte-kapseln Zirkulin Gelenk Kapseln mit Teufelskralle
Inhalt 14.6 g (27,33 € * / 100 g)
3,99 € *
zirkulin-teufelskralle-muskel-und-gelenk-gel.jpg Zirkulin Teufelskralle Muskel- und Gelenkgel
Inhalt 125 ml (3,99 € * / 100 ml)
4,99 € *

Wenn die Gelenke schmerzen

Ohne sie wären weder der aufrechte Gang möglich, noch eine Bewegung nach vorne, unten oder zur Seite. Gelenke sind die Verbindungsstellen der Knochen. Geschützt werden die Gelenkflächen durch Knorpel und Gelenkschmiere. Sehnen und Muskeln unterstützen die Gelenkverbindungen und ermöglichen die Bewegung in den Gelenken.

Gelenkschmerzen machen sich vor allem an den Knien, am Nacken und den Hüften bemerkbar. Jenen Gelenken also, die zeitlebens große Lasten tragen müssen. Diese Last wird noch verstärkt, wenn Übergewicht vorliegt oder ständig einseitige, gleichförmige, schwere körperliche Arbeiten verrichtet werden müssen. Aber auch Fehlstellungen der Gliedmaßen, sogenannte X- oder O-Beine, führen dazu, dass die Gelenke dauerhaft belastet werden.

Die Ursachen für Muskelschmerzen, sogenannte Myalgien, sind vielfältig. Die Schmerzen zählen neben Muskelkrämpfen und Muskelschwäche zu den häufigen Beschwerden im Muskelbereich. Lokale Muskelschmerzen können den Hals-, Nacken- oder Rückenbereich betreffen. Häufig treten sie als Folge von zu wenig Bewegung oder einer falschen Haltung (z.B. vor dem PC oder TV) auf. Auch der Muskelkater nach zu großer oder falscher Anstrengung zählt zu den lokalen Muskelschmerzen.


Gutes für Muskeln und Gelenke

Muskeln und Gelenke brauchen Bewegung. Deshalb sollte man regelmäßig Ausdauer und Kraft trainieren. Besonders für Arthrosepatienten sind körperliche Aktivitäten ideal, die die Gelenke bewegen, ohne sie zu belasten. Gut geeignet sind Walken, Schwimmen, Radfahren oder Wassergymnastik. Da jedes Kilo zu viel die Gelenke belastet, sollte man eventuell vorhandenes Übergewicht abbauen. Einseitige Belastungen sollte man ebenfalls vermeiden.

Je nach Ursache können Wärme- oder Kälteauflagen für Linderung der Beschwerden sorgen. Die Zufuhr von Wärme hat sich bewährt, um die Durchblutung anzuregen und auf diese Weise die Muskeln zu entspannen. Hilfreich können auch Vollbäder oder die Bestrahlung mit Rotlicht sein.

Auch Massagen und Einreibungen sind bei Verspannungen und leichteren Schmerzen hilfreich, um die Muskulatur zu lockern. Dabei können spezielle Heilpflanzen zum Einsatz kommen, die wie die afrikanische Teufelskralle beispielsweise über muskellockernde Effekte verfügen. Extrakte aus Ringelblume oder Rosmarin können ebenfalls Bestandteile von kühlenden Muskel- und Gelenkgels sein.

Wenn die Gelenke schmerzen Ohne sie wären weder der aufrechte Gang möglich, noch eine Bewegung nach vorne, unten oder zur Seite. Gelenke sind die Verbindungsstellen der Knochen. Geschützt werden... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wenn die Gelenke schmerzen

Ohne sie wären weder der aufrechte Gang möglich, noch eine Bewegung nach vorne, unten oder zur Seite. Gelenke sind die Verbindungsstellen der Knochen. Geschützt werden die Gelenkflächen durch Knorpel und Gelenkschmiere. Sehnen und Muskeln unterstützen die Gelenkverbindungen und ermöglichen die Bewegung in den Gelenken.

Gelenkschmerzen machen sich vor allem an den Knien, am Nacken und den Hüften bemerkbar. Jenen Gelenken also, die zeitlebens große Lasten tragen müssen. Diese Last wird noch verstärkt, wenn Übergewicht vorliegt oder ständig einseitige, gleichförmige, schwere körperliche Arbeiten verrichtet werden müssen. Aber auch Fehlstellungen der Gliedmaßen, sogenannte X- oder O-Beine, führen dazu, dass die Gelenke dauerhaft belastet werden.

Die Ursachen für Muskelschmerzen, sogenannte Myalgien, sind vielfältig. Die Schmerzen zählen neben Muskelkrämpfen und Muskelschwäche zu den häufigen Beschwerden im Muskelbereich. Lokale Muskelschmerzen können den Hals-, Nacken- oder Rückenbereich betreffen. Häufig treten sie als Folge von zu wenig Bewegung oder einer falschen Haltung (z.B. vor dem PC oder TV) auf. Auch der Muskelkater nach zu großer oder falscher Anstrengung zählt zu den lokalen Muskelschmerzen.


Gutes für Muskeln und Gelenke

Muskeln und Gelenke brauchen Bewegung. Deshalb sollte man regelmäßig Ausdauer und Kraft trainieren. Besonders für Arthrosepatienten sind körperliche Aktivitäten ideal, die die Gelenke bewegen, ohne sie zu belasten. Gut geeignet sind Walken, Schwimmen, Radfahren oder Wassergymnastik. Da jedes Kilo zu viel die Gelenke belastet, sollte man eventuell vorhandenes Übergewicht abbauen. Einseitige Belastungen sollte man ebenfalls vermeiden.

Je nach Ursache können Wärme- oder Kälteauflagen für Linderung der Beschwerden sorgen. Die Zufuhr von Wärme hat sich bewährt, um die Durchblutung anzuregen und auf diese Weise die Muskeln zu entspannen. Hilfreich können auch Vollbäder oder die Bestrahlung mit Rotlicht sein.

Auch Massagen und Einreibungen sind bei Verspannungen und leichteren Schmerzen hilfreich, um die Muskulatur zu lockern. Dabei können spezielle Heilpflanzen zum Einsatz kommen, die wie die afrikanische Teufelskralle beispielsweise über muskellockernde Effekte verfügen. Extrakte aus Ringelblume oder Rosmarin können ebenfalls Bestandteile von kühlenden Muskel- und Gelenkgels sein.