Propolis - das wertvolle Schutzharz der Bienen

Forscher haben herausgefunden, dass es im Bienenstock dank Propolis fast so steril ist wie im Operationssaal. Sehr passend ist deshalb auch die Bedeutung: Propolis leitet sich aus den griechischen Wörtern Pro = Für und Polis = Stadt ab. Das bedeutet soviel wie „Verteidigung der Stadt“. Das breite Wirkspektrum von Propolis ist auf das Zusammenspiel von mehr als 150 verschiedenen Stoffen zurückzuführen. Diese wirken jedoch nur in ihrer Gesamtheit – und das nicht nur bei den Bienen.
So trägt das Bienenkittharz seit langer Zeit beim Menschen zur Stärkung und Kräftigung der Gesundheit bei.

Forscher haben herausgefunden, dass es im Bienenstock dank Propolis fast so steril ist wie im Operationssaal. Sehr passend ist deshalb auch die Bedeutung: Propolis leitet sich aus den griechischen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Propolis - das wertvolle Schutzharz der Bienen

Forscher haben herausgefunden, dass es im Bienenstock dank Propolis fast so steril ist wie im Operationssaal. Sehr passend ist deshalb auch die Bedeutung: Propolis leitet sich aus den griechischen Wörtern Pro = Für und Polis = Stadt ab. Das bedeutet soviel wie „Verteidigung der Stadt“. Das breite Wirkspektrum von Propolis ist auf das Zusammenspiel von mehr als 150 verschiedenen Stoffen zurückzuführen. Diese wirken jedoch nur in ihrer Gesamtheit – und das nicht nur bei den Bienen.
So trägt das Bienenkittharz seit langer Zeit beim Menschen zur Stärkung und Kräftigung der Gesundheit bei.

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
zirkulin-hals--und-husten-pastillen-kinder.jpg Zirkulin Propolis Hals- und Hustenpastillen Kinder
Inhalt 45 g (6,56 € * / 100 g)
2,95 € *
zirkulin-propolis-husten-pastillen.jpg Zirkulin Propolis Husten-Pastillen
Inhalt 30 St. (0,12 € * / 1 St.)
3,49 € *
zirkulin-propolis-kapseln.jpg Zirkulin Propolis Kapseln
Inhalt 9.7 g (82,37 € * / 100 g)
7,99 € *
zirkulin-propolis-mundgel.jpg Zirkulin Propolis Mundgel
Inhalt 20 ml (24,95 € * / 100 ml)
4,99 € *
zirkulin-propolis-mundwasser.jpg Zirkulin Propolis Mundwasser
Inhalt 50 ml (11,98 € * / 100 ml)
5,99 € *
zirkulin-propolis-nasenbalsam.jpg Zirkulin Propolis Nasenbalsam
Inhalt 5 ml (59,80 € * / 100 ml)
2,99 € *
zirkulin-propolis-zahnpasta.jpg Zirkulin Propolis Zahnpasta
Inhalt 50 ml (9,98 € * / 100 ml)
4,99 € *
Zirkulin Propolis-Halspastillen Zirkulin Propolis-Halspastillen
Inhalt 30 St. (14,30 € * / 100 St.)
4,29 € *
zirkulin-propolis-hautsalbe.jpg Zirkulin Propolis-Hautsalbe
Inhalt 30 ml (19,97 € * / 100 ml)
5,99 € *
zirkulin-manuka-honig-sirup.jpg Zirkulin Sirup mit Manuka Honig
Inhalt 100 ml
5,99 € *

Der Unterschied zwischen Propolis Pulver und Propolis Extrakt

Der Unterschied zwischen dem Propolis Pulver und dem Propolis Extrakt liegt im Gewinnungsverfahren.
Propolis Pulver ist die reine Form des Bienenharzes. Die Verarbeitung erfolgt zunächst durch eine Tiefkühlung des gereinigten Harzes, das Harz wird somit spröde und kann anschließend zu Pulver verarbeitet werden. Das Pulver wird meist in Tinkturen und Lösungen verwendet.

Der Propolis Extrakt hingegen wird durch eine Extraktion (Herauslösen der Inhaltsstoffe aus dem Harz mit Alkohol) aus Rohpropolis gewonnen. Für den Propolis Extrakt wird zum Beispiel der alkoholische Anteil einer Propolis-Tinktur verdunstet, so dass im Endprodukt kein Alkohol mehr enthalten ist. Der Propolis-Extrakt enthält einen sehr hohen Anteil an bestimmten wertgebenden Wirkstoffen, die durch das Extraktionsverfahren ankonzentriert werden. Durch weitere Trocknung des Extrakts kann wieder ein Pulver hergestellt werden, dieses nennt sich dann Propolis-Extrakt-Pulver.


Das Geheimnis von Propolis

Propolis nennt man das Schutzharz der Honigbienen. In jedem Bienenstock ist die Arbeit gut verteilt. Die Aufgabe der Drohnen besteht darin, sich mit der Königin zu paaren, die Königin sorgt für die Nachkommen und die Arbeitsbienen sammeln die Nahrung. Ein Teil der Arbeiterinnen aber hat eine besondere Aufgabe. Sie sind so genannte Propolissammler, die die Aufgabe haben, harzige Sekrete von Blütenknospen verschiedener Laubbäume zu sammeln und zum Bienenstock zu transportieren. Dort wird das Rohpropolis von Arbeitsbienen enzymatisch aufbereitet und zum „richtigen“ Propolis umgewandelt. Pro Bienenstock und Jahr können von den Imkern nur etwa 60 – 100 Gramm Bienenkittharz geerntet werden. Es ist also ein wertvoller und kostbarer Naturschatz, dessen Ernte, ähnlich wie beim Honig, das Leben im Bienenstock nicht beeinträchtigt.


Fast so steril wie in einem OP-Saal

Da in einem Stock bis zu 60.000 Bienen auf engstem Raum bei Temperaturen von ca. 35 °C und hoher Luftfeuchtigkeit zusammenleben, herrschen dort ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten. Die Bienen nutzen Propolis deshalb vor allem, um den Bienenstock vor äußeren Einflüssen zu schützen. Jede Ritze wird mit Propolis ausgestopft, damit Feuchtigkeit, Zugluft, Bakterien und Krankheitskeime nicht eindringen können. Zusätzlich ist das Innere des Stocks inklusive der Waben mit einer dünnen Propolisschicht überzogen. Dank des breiten Wirkspektrums von Propolis ist dieser Bereich fast keimfrei.

Insbesondere am Einflugloch machen sich die Bienen die desinfizierende Wirkung von Propolis zu Nutze. Jede eintreffende Biene muss über eine Art „Propolis-Teppich“ krabbeln, bevor sie in das Innere des Stocks gelangen kann. Dieses System stellt sicher, dass keine Bakterien, Viren oder Pilzsporen von außen eingeschleppt werden. Eine wichtige Voraussetzung für das Überleben des gesamten Bienenvolks! Forscher haben nachgewiesen, dass es in einem Bienenstock steriler ist als im vorbildlichsten Krankenhaus – dank Propolis.


Propolis – das Schutzharz der Bienen

Das breite Wirkspektrum von Propolis ist auf das Zusammenspiel von mehr als 150 verschiedenen Stoffen zurückzuführen, die jedoch nur in ihrer Gesamtheit wirken – und das nicht nur bei den Bienen. So wie Propolis bereits seit Jahrtausenden den Bienenstock schützt, trägt es auch seit langer Zeit beim Menschen zur Stärkung und Kräftigung der Gesundheit bei. Dies ist gerade in Phasen höherer körperlicher Belastungen, z.B. zur Erkältungszeit, wichtig. So weiß man heute, dass innerhalb der überaus komplexen Zusammensetzung dieses Naturstoffes spezielle Flavonoide eine zentrale Rolle bei den arzneilichen Wirkungen von Propolis spielen.

Der Unterschied zwischen Propolis Pulver und Propolis Extrakt Der Unterschied zwischen dem Propolis Pulver und dem Propolis Extrakt liegt im Gewinnungsverfahren. Propolis Pulver ist die reine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Der Unterschied zwischen Propolis Pulver und Propolis Extrakt

Der Unterschied zwischen dem Propolis Pulver und dem Propolis Extrakt liegt im Gewinnungsverfahren.
Propolis Pulver ist die reine Form des Bienenharzes. Die Verarbeitung erfolgt zunächst durch eine Tiefkühlung des gereinigten Harzes, das Harz wird somit spröde und kann anschließend zu Pulver verarbeitet werden. Das Pulver wird meist in Tinkturen und Lösungen verwendet.

Der Propolis Extrakt hingegen wird durch eine Extraktion (Herauslösen der Inhaltsstoffe aus dem Harz mit Alkohol) aus Rohpropolis gewonnen. Für den Propolis Extrakt wird zum Beispiel der alkoholische Anteil einer Propolis-Tinktur verdunstet, so dass im Endprodukt kein Alkohol mehr enthalten ist. Der Propolis-Extrakt enthält einen sehr hohen Anteil an bestimmten wertgebenden Wirkstoffen, die durch das Extraktionsverfahren ankonzentriert werden. Durch weitere Trocknung des Extrakts kann wieder ein Pulver hergestellt werden, dieses nennt sich dann Propolis-Extrakt-Pulver.


Das Geheimnis von Propolis

Propolis nennt man das Schutzharz der Honigbienen. In jedem Bienenstock ist die Arbeit gut verteilt. Die Aufgabe der Drohnen besteht darin, sich mit der Königin zu paaren, die Königin sorgt für die Nachkommen und die Arbeitsbienen sammeln die Nahrung. Ein Teil der Arbeiterinnen aber hat eine besondere Aufgabe. Sie sind so genannte Propolissammler, die die Aufgabe haben, harzige Sekrete von Blütenknospen verschiedener Laubbäume zu sammeln und zum Bienenstock zu transportieren. Dort wird das Rohpropolis von Arbeitsbienen enzymatisch aufbereitet und zum „richtigen“ Propolis umgewandelt. Pro Bienenstock und Jahr können von den Imkern nur etwa 60 – 100 Gramm Bienenkittharz geerntet werden. Es ist also ein wertvoller und kostbarer Naturschatz, dessen Ernte, ähnlich wie beim Honig, das Leben im Bienenstock nicht beeinträchtigt.


Fast so steril wie in einem OP-Saal

Da in einem Stock bis zu 60.000 Bienen auf engstem Raum bei Temperaturen von ca. 35 °C und hoher Luftfeuchtigkeit zusammenleben, herrschen dort ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Krankheiten. Die Bienen nutzen Propolis deshalb vor allem, um den Bienenstock vor äußeren Einflüssen zu schützen. Jede Ritze wird mit Propolis ausgestopft, damit Feuchtigkeit, Zugluft, Bakterien und Krankheitskeime nicht eindringen können. Zusätzlich ist das Innere des Stocks inklusive der Waben mit einer dünnen Propolisschicht überzogen. Dank des breiten Wirkspektrums von Propolis ist dieser Bereich fast keimfrei.

Insbesondere am Einflugloch machen sich die Bienen die desinfizierende Wirkung von Propolis zu Nutze. Jede eintreffende Biene muss über eine Art „Propolis-Teppich“ krabbeln, bevor sie in das Innere des Stocks gelangen kann. Dieses System stellt sicher, dass keine Bakterien, Viren oder Pilzsporen von außen eingeschleppt werden. Eine wichtige Voraussetzung für das Überleben des gesamten Bienenvolks! Forscher haben nachgewiesen, dass es in einem Bienenstock steriler ist als im vorbildlichsten Krankenhaus – dank Propolis.


Propolis – das Schutzharz der Bienen

Das breite Wirkspektrum von Propolis ist auf das Zusammenspiel von mehr als 150 verschiedenen Stoffen zurückzuführen, die jedoch nur in ihrer Gesamtheit wirken – und das nicht nur bei den Bienen. So wie Propolis bereits seit Jahrtausenden den Bienenstock schützt, trägt es auch seit langer Zeit beim Menschen zur Stärkung und Kräftigung der Gesundheit bei. Dies ist gerade in Phasen höherer körperlicher Belastungen, z.B. zur Erkältungszeit, wichtig. So weiß man heute, dass innerhalb der überaus komplexen Zusammensetzung dieses Naturstoffes spezielle Flavonoide eine zentrale Rolle bei den arzneilichen Wirkungen von Propolis spielen.