Ringelblume: Wirkung für eine gesunde Haut

Mit ihren leuchtend gelben oder orangefarbenen Blüten reckt die Ringelblume sich der Sonne entgegen. Und das fast das ganze Jahr von Juni bis Oktober – wofür sie ihren Namen Calendula, also Kalenderblume, erhielt. Doch auch der Name Ringelblume erschließt sich sofort, wenn am Ende der Blütezeit die Samen hervorkommen: Sie sind gebogen, geradezu geringelt. Den Titel der Heilpflanze des Jahres 2009 hat sie sich dagegen mit ihrer gesundheitsfördernden Kraft verdient: der wundheilenden, hautpflegenden und entzündungshemmenden Wirkung von Ringelblumensalbe.

Ringelblume auf einen Blick: Wirkung & Anwendung

Name:

Ringelblume (Calendula officinalis)

Wirkung:

• Unterstützt die Wundheilung
• Entzündungshemmend
• Antibakteriell und antifungizid
• Schmerzlindernd
• Fördert die Regeneration & Zellerneuerung
• Erhöht lokale Durchblutung

Hilft bei:

Hautverletzungen, Hautirritationen, Entzündungen von Haut und Schleimhäuten, Brandwunden, Geschwüren, venösen Stauungen, Ekzemen, Wundliegen, Muskel- und Gelenkbeschwerden

Verwendete Pflanzenteile:

Ringelblumenblüten

Wirkstoffe:

Ätherische Öle, Saponine, Flavonoide, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Triterpensaponine.

Anwendung:

Als Ringelblumenextrakt in Ringelblumensalbe, -creme oder –gel

Ringelblume: Wirkung

Die Ringelblume hilft bei der Heilung von Hautverletzungen und Wunden, indem sie die Zellerneuerung fördert und die Wunde vor Entzündungen und Bakterienbefall schützt. Zudem fördert Ringelblume die Durchblutung und wirkt so gegen Muskel- und Gelenkbeschwerden sowie schwere Beine.

Ringelblume: Wundheilung für die Haut

Ob ein kleiner Kratzer oder große Wunden – die Ringelblume hilft bei Hautverletzungen jeder Art. Ringelblumensalbe wird daher häufig bei schlecht heilenden Wunden durch Wundliegen oder Verbrennungen angewendet, um den Heilungsprozess anzuregen. Ihre Wirkstoffe fördern die Neubildung von Gewebe und beschleunigen dadurch die Wundheilung. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung der Ringelblume, die Entzündungen verhindert und Krankheitserreger abwehrt.

Auch trockene und irritierte Haut profitiert von der Heilkraft der Ringelblume. Sie spendet Feuchtigkeit und fördert die Regeneration der Haut – und das auf sehr sanfte Weise. Im Gegensatz zur Arnika kann die Ringelblume daher auch bei empfindlicher und allergisch reagierender Haut angewendet werden.

Ringelblume: Regenation für Muskeln und Gelenke

Die Ringelblume ist ein bewährtes Mittel gegen Muskel- und Gelenkbeschwerden. Sie lindert die Schmerzen und wirkt Verhärtungen entgegen, indem sie die Durchblutung fördert und den Lymphfluss anregt. Gleichzeitig unterstützt sie die Regenration des überforderten Gewebes. So beschleunigt die Ringelblume die Selbstheilung bei Schmerzen und Verletzungen der Muskeln und Gelenke.

Ringelblume: Gegen schwere Beine und Schwellungen

Venöse Stauungen, Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen sind Auslöser der sogenannten „schweren Beine“. Die Ringelblume wird vorbeugend und mildernd gegen diese Beschwerden eingesetzt, da sie anregend auf die Durchblutung und das Lymphsystem wirkt. Der Flüssigkeitstransport wird verbessert und Schwellungen können leichter abklingen.

Ringelblumenblüten: Die Basis für Ringelblumenextrakt

Für die arzneiliche Anwendung kommen die Ringelblumenblüten zum Einsatz. Denn sie enthalten die wichtigen Wirkstoffe für Haut, Muskeln und Gelenke. Die Ringelblumenblüten werden gleich nach dem ersten Aufblühen geerntet und getrocknet. Anschließend werden sie zu Ringelblumenextrakt weiterverarbeitet, welcher wiederum für Ringelblumensalben oder andere Ringelblumen-Präparate verwendet wird.

Ringelblumenextrakt: für Ringelblumensalbe,  -creme oder -gel

Der Ringelblumenextrakt aus den Blättern der Blume enthält eine hohe Konzentration der heilenden Wirkstoffe. Für die äußere Anwendung wird das Extrakt zur Ringelblumensalbe -creme oder -gel verarbeitet, um sie auf die gewünschte Hautregion aufzutragen.

Ringelblumensalbe, -creme und -gel wird bei Wunden, Hautverletzungen, Hautirritationen und Entzündungen angewendet, aber auch bei Muskel- und Gelenkbeschwerden oder bei Schwellungen und schweren Beinen. Das in dem Präparat enthaltene Ringelblumenextrakt kann durch das Auftragen auf die Haut seine heilende Wirkung entfalten.

Unsere
Empfehlungen
zirkulin-propolis-hautsalbe.jpg Zirkulin Propolis-Hautsalbe
Inhalt 30 ml (19,97 € * / 100 ml)
5,99 € *